Montag, 5. Dezember 2016

Glutenfreie Schoko-Nuss-Plätzchen {Rezept}

Ich hatte euch letzten Mittwoch ja erzählt, dass ich in diesem Jahr zum ersten Mal eine glutenfreie Weihnachtsbäckerei gestartet habe. Daher folgt heute ein weiteres Rezept! Denn außer den Engelsaugen habe ich noch glutenfreie und zuckerarme Schoko-Nuss-Plätzchen gebacken.

Glutenfreie und zuckerarme Weihnachtsplätzchen Weihnachtskekse Plätzchen Kekse, belly & mind Erfahrung, Backen ohne Weizenmehl und Zucker, gesunde Plätzchen und Kekse

Eigentlich waren die primär für den Mini Pfau gedacht, aber er favorisiert die Engelsaugen und ich die Schokoplätzchen. 

Rezept

Für den Plätzchenteig

- 100 g gemahlene Haselnüsse
- 50 g Kokosmehl
- 50 g Buchweizenmehl
- 1/2 Päckchen Backpulver
- 40 g Kakaopulver
- 80 ml Ahornsirup (alternativ Reissirup oder Agavendicksaft)
- 80-100 ml geschmolzenes Kokosöl
- 50-100 ml Mandelmilch (je nachdem, wie fest der Teig ist)
- gemahlene Vanille

Für den Schokoladenüberzug

- 2 EL Kakaopulver
- 1 EL Ahornsirup
- 2 EL geschmolzenes Kokosöl

Zubereitung

Den Backofen auf 170 Umluft oder 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die gemahlenen Haselnüsse, das Kokosmehl, das Buchweizenmehl, das Backpulver und das Kakaopulver vermischen. Anschließend die gemahlene Vanille, den Agavendicksaft und das Kokosöl dazu geben und zum Schluß die Mandelmilch unterrühren (falls der Teig zu fest sein sollte, noch etwas mehr Mandelmilch dazu geben).

Aus dem Teig kleine Kugeln formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel platt drücken.

Die Plätzchen für ca. 12-15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Währenddessen den Schokoguss aus den o.g. Zutaten herstellen und nach dem Backen über den Plätzchen verteilen.

Glutenfreie und zuckerarme Weihnachtsplätzchen Weihnachtskekse Plätzchen Kekse, belly & mind Erfahrung, Backen ohne Weizenmehl und Zucker, gesunde Plätzchen und Kekse

Das ursprüngliche Rezept stammt aus dem Buch "Balance Baking"* und ich habe es, gemäß meines Vorratsschrankes, ein kleines bißchen abgewandelt.

Die Plätzchen sind, wie ich finde, sehr mächtig, so dass ich nur wenige davon auf einmal essen kann - was ja nicht unbedingt schlecht ist ;).

*Affiliate Link

3 Kommentare

  1. Vielen Dank fürs Zeigen, glutenfrei war bei meiner Rezeptsammlung noch kaum dabei, jetzt kommt Dein Beitrag heute sehr passend - morgen bin ich zum Frühstück eingeladen und werde diese Kekse mitbringen, da die Tochter neuerdings glutenfrei essen muss. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Dass die glutenfrei sind, kann man kaum glauben;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die sehen richtig toll schokoladig aus - genau mein Ding!
    und ein bisschen was Glutenfreies muss mittlerweile immer dabei sein... Meine Cousine kann sonst ja gar keine Plätzchen futtern...

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Zum zweiten Advent gibt es wieder ein schönes Give-Away in unserem Bloggeradventskalender. Schau doch mal rein, wenn du Lust hast :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...