Dienstag, 9. August 2016

Kichererbsen-Möhren-Curry {Rezept}

Ich stehe ja extrem auf Curry und seit einigen Wochen auch sehr extrem auf Kichererbsen! 

Hummus & Co. habe ich zwar immer schon gerne gegessen, aber mir war - ehrlich gesagt - nie klar, wie easypeasy Kichererbsen zu verarbeiten sind. Seitdem stehen hier immer mindestens 5 Dosen im Vorrat, falls mich mal wieder der "Kichererbsenhunger" packt.

So geschehen erst kürzlich, denn da gab es hier ein "Kichererbsen-Möhren-Curry" zu essen, von dem Herr Pfau und ich restlos begeistert waren!

So begeistert, dass ich noch schnell 2 Fotos von dem Curry geknipst habe, bevor es von uns regelrecht inhaliert wurde.

Darf ich vorstellen: das "es schmeckt so verdammt lecker" Kichererbsen-Möhren-Curry!

vegetarisches Familienkochbuch, Veggie for family, GU Verlag, einfache und schnelle vegetarische Gerichte für die ganze Familie, Curry selber machen, Kichererbsen-Möhren-Curry, Rezept, logi, belly & mind, fleischloses Gericht

Alles was ihr dafür benötigt sind:

- 500 g dünne Möhren
- 4-5 Frühlingszwiebel
- 2 Dosen Kichererbsen 
- 1 Dose Kokosmilch
- 1 EL Kokosöl
- 2-3 TL mildes Currypulver
- 2-3 EL Limettensaft
- 1 EL Senfpulver oder 1 EL zerstoßene gelbe Senfkörner
- etwas Salz

Zubereitung:

Die Kichererbsen abgießen und dabei 250 ml der Flüssigkeit auffangen. Anschließend die Möhren waschen, zu Stiften schneiden (besser sogar noch etwas kleiner schneiden als auf dem Bild!) und ebenfalls die Frühlingszwiebeln waschen und schneiden. Den weißen Teil der Frühlingszwiebel separat beiseite stellen.
Das Kokosöl (alternativ könnt ihr auch Rapsöl verwenden) in einem Topf erhitzen und die Möhren für ca. 5 Minuten darin anbraten. Danach den weißen Teil der Frühlingszwiebel dazugeben, die Kichererbsen untermischen und alles mit Curry- und Senfpulver, bzw. den zerstoßenen Senfkörnern, bestreuen.
Die Kichererbsenflüssigkeit und die Kokosmilch in den Topf gießen, mit etwas Salz würzen, kurz aufkochen und alles für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Zum Abschluss das Cury mit dem Limettensaft, und ggfs. noch mit etwas Salz, abschmecken und mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreut servieren.

vegetarisches Familienkochbuch, Veggie for family, GU Verlag, einfache und schnelle vegetarische Gerichte für die ganze Familie, Curry selber machen, Kichererbsen-Möhren-Curry, Rezept, logi, belly & mind, fleischloses Gericht

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch "Veggie for family"* in dem es, wie der Name schon sagt, viele tolle vegetarische Familiengerichte zu finden gibt.

Ich hatte es mir gekauft, da ich unseren Fleischkonsum etwas einschränken wollte, mir jedoch einfach die Ideen für alltägliche und leichte Familiengerichte fehlten.

Aus dem Kochbuch stammen übrigens auch die (gesunden) Vollkornmuffins, die ich, nach unserem Geschmack, ein wenig abgewandelt habe und die ich meinen beiden Jungs regelmäßig in ihre Lunchbox packe. Liebe Frau Hamburg, nochmals Danke für den Kochbuchtipp!

Das Curryrezept lässt sich übrigens auch super einfach im Thermomix zubereiten! Ich habe mir dummerweise nur nicht notiert welche Einstellungen ich verwendet hatte, daher kann ich euch diese leider nicht mehr sagen.

Dazu passt Reis. Wer aber lieber nach Logi oder low carb isst, der kann das Curry pur essen.

*Affiliate Link

2 Kommentare

  1. Das Rezept hört sich echt lecker an. Ich liebe Kichererbsen und Curry. Das koche ich mal nach.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  2. Sieht gut aus! Ich liebe Curry und esse auch kaum Fleisch deshalb bin ich immer dankbar für neue Rezepte:-) auf meinem Blog landen eigentlich auch nur noch vegetarische Gerichte, vielleicht ist ja mein Kürbis-Curry auch was für dich: http://www.idimin.berlin/veganes-kuerbis-curry-vegan-pumpkin-curry/ Schau mal rein, würde mich freuen:)
    Grüße aus Berlin,
    Kali

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...