Sonntag, 21. Juli 2013

Geburtstagsgastpost von Kirstin {Augusthimmel}

Es ist zwar noch Juli, aber trotzdem kommt heute schon Frau Augusthimmel zu Besuch - yeah! 
Ich freue mich riesig, dass Kirstin - alias die kreative Upcycling- und Bastelkönigin - dabei ist!
Kennt ihr schon ihre tolle selbstgemachte Kinderküche? Oder ihre tollen aufgepimpten Kissen? Und die Joghurtbecher für den Kaufladen? 
Ach, ich schaue so gerne bei Kirstin vorbei und frage mich immer, wie man so unglaublich ideenreich sein kann? Wahnsinn! Schön, dass Du da bist!

***



Nur wenige Wochen ist es her, da bekam ich eine Email von Frollein Pfau.  "Ich möchte mit dir feiern!" stand da.  Was für eine schöne Überraschung! Und dann auch noch so einen erfreulichen Anlass wie den 2. Geburtstag ihres Blogs. Da bin ich gerne mit dabei!  

Aber was bringt man auf so einen besonderen Geburtstag mit?  
Bei einem zweiten Geburtstag denkt man ja zunächst an Kindergeburtstag. Und an Zahlen-Shirts mit dem jeweiligen Alter des Geburtstagskindes.
Ein Shirt für einen Blog geht natürlich nicht. Aber wie wäre es mit einem Zahlen-Kissen für die Bloggerin?





Es gibt wohl ungefähr eintausendvierhundertzwölf verschiedene Möglichkeiten, eine Zahl auf ein Kissen zu bekommen: malen, sticken, nähen, drucken und was auch immer.  Ich habe mich für eine Applikationstechnik entschieden, die sich "Scrappy Fusing Technique" nennt und von der genialen Tula Pink in ihrem Buch "The House of Tula Pink" vorgestellt wird. Schon länger wollte ich das mal ausprobieren und nun bot sich die optimale Gelegenheit dazu.

Für diese Art der Applikation benötigt man doppelseitiges Bügelvlies.

Zunächst wird das Motiv auf Papier gezeichnet, kopiert oder gedruckt. Ich habe mich für das Zeichnen entschieden. Bitte beachtet, welche Größe das fertige Kissen haben soll.




Die Vorlage wird dann ausgeschnitten und als Schablone benutzt. So übertragt Ihr das Motiv auf das Bügelvlies.



Und wieder wird das Motiv ausgeschnitten und dann auf den Stoff aufgebügelt.  




Das Trägerpapier kann dann abgezogen werden. Es bleibt lediglich die Klebeschicht auf dem Stoff zurück.



Nun kommt der spaßige Teil! Welche Stoffe nehme ich für mein Motiv? Hier kann man so richtig tief in der Restekiste wühlen und auch kleinste Reste von Lieblingsstoffen verarbeiten. Ich habe mich für eine paar Stoffe von Tula Pink aus der "Prinz Charming" Serie entschieden.



Die Stoffe werden nun in Rechtecke verschiedener Größen zerschnitten.

 
Dann werden sie auf der Klebeschicht des Vlies arrangiert, bis dieses vollständig bedeckt ist. An den Rändern möglichst genau arbeiten, so dass nichts übersteht. Leider sieht man auf dem Foto nicht so genau, wo die Klebeschicht verläuft.
Wenn alles sorgfältig bedeckt ist, wird wieder gebügelt. Wer sicher gehen will, nimmt ein Tuch zum Bügeln.


Jetzt kleben alle Stoffstücke auf der Unterlage und müssen festgesteppt werden. Dazu beginnt man an der Außenkante des Motivs. Es wird einmal um das Motiv herum gesteppt und zwar knapp am Rand. Runde um Runde wird dann weiter in das Motiv hinein gesteppt - und zwar jeweils im Abstand von ca. 5 mm. 



Eigentlich ist damit die Applikation fertig und das Kissen kann entsprechend Euren Maßen und Wünschen weitergenäht werden.  Ich habe jedoch mit ein paar Handstichen das Motiv eingerahmt. Dazu habe ich zwei farblich passende Stickgarne genommen und diese immer abwechselnd gestickt. Dadurch entsteht ein zufälliger Farbverlauf, der gut mit den Stoffen harmoniert. Das Motiv wirkt so etwas plastischer.



Beim Sticken wird die Applikation immer wieder bewegt, so dass sich kleine Fäden und Fusseln aus dem Stoff lösen und leicht entfernt werden können. Die Apllikation ist offenkantig, so dass das ganz normal ist. 



Beim Nähen ging mir immer wieder durch den Sinn, dass man viel häufiger für erwachsene Geburtstagskinder ein Geburtstagskissen nähen könnte. 
Das könnte doch glatt ein neuer Trend werden! Schließlich ist jeder einzelne Geburtstag ein ganz spezieller Grund zur Freude und auch ein ganz spezieller Grund, stolz auf sich selbst zu sein.

Liebe Vanessa,  in dieser Woche darfst du dich aber erstmal tüchtig feiern lassen. Und du darfst stolz sein auf dich und deinen wunderschönen Blog.  Ich freue mich, dass ich dich "Bastelwunder" entdeckt habe und danke dir von Herzen, dass ich bei deiner Party dabei sein durfte.

Viele liebe Grüße von Kirstin.



Zur Geburtstagssausenverlosung geht's hier lang.

4 Kommentare

  1. wow - das ist ja mal richtig toll - das mit den vielen steppnähten nebeneinander und dann noch die doppelte handumrandung - einfach klasse !!!
    kommt auf meine liste !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Mehr als das kriege ich vor lauter Entzückung gerade nicht zustande. Die Idee, die Umsetzung (die Farben!!) ... der Wahnsinn!
    Einen schönen Sonntag + alles Liebe,
    Naomi

    AntwortenLöschen
  3. ui .... eine wundeRwundeRbaRe zwei. die gefällt miR. macht die feieRei gemütlich. das ist wichtig. dann bleiben die gäste längeR :)
    heRzlich. käthe.

    AntwortenLöschen
  4. ....ohhh wiiieee schöööön, das sieht ja mal total klasse aus, die Idee ist alleine schon super, aber diese Applizier- Aufstepptechnik kannte ich bisher noch nicht und ich finde sie absolut genial, das sieht soooo toll aus !!!! Und die Auswahl der Stoffe - wunderbar geschmackvoll ;o)
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...