Montag, 6. Mai 2013

Von Kamelen & Erdbeeren im Sektbad

Wenn man in Köln wohnt, rechnet man nicht unbedingt damit im Park auf ein freilaufendes Kamel zu treffen.

Genau das ist uns aber am Wochenende passiert! Der Mini Pfau und ich waren mit dem Rad unterwegs, bogen in einen Park ab und dort stand dann plötzlich ein Kamel neben uns - nicht angeleint und ohne jegliche "Begleitung".

Der Mini Pfau war natürlich begeistert und startete erste Annäherungsversuche.

Das Kamel gehörte zu einem kleinen Zirkus, der in der Nähe sein Zelt aufgeschlagen hatte und einige der Tiere auf der Parkwiese grasen ließ.


Ansonsten wurden am Wochenende Mutter- und Vatertagsgeschenke to be gebastelt (dazu morgen mehr)...


  ...und das erste Mal auf dem Balkon gegrillt. Dazu gab's Erdbeeren im Sektbad - yummy!


Und wie war euer Wochenende?

Ich wünsche euch einen guten Start in eine schöne neue Woche!

P.S.:  Bis heute Abend/Nacht könnt ihr noch an der Muttertagsverlosung teilnehmen!




10 Kommentare

  1. witzig bei uns in wien ist auch ein kleiner mit lamas und kamelen und ein paar ziegen, die kinder waren auch ganz angetan und mmmmh das letzte bild LIKE :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja lustig mit dem Kamel, da muss man aber glaub ich zweimal schauen, bis man das glaubt oder?
    Freu mich schon auf deine Anleitung einer weiteren netten "Kleinigkeit" die so süß aussieht und nix kostet... Meine Mutter möchte nämlich Niiiiiieeeee was haben und wird fast ärgerlich wenn denn doch was kommt... da käm mir eine deiner kreativen Ideen gerade recht...
    Lieben Gruß von der
    elli

    AntwortenLöschen
  3. Oh, auf das Muttertagsgeschnippsel bin ich gespannt!

    Dir auch einen guten Start und danke für die schönen und leckeren Fotos!

    Liebe Grüße!
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. ...na mit einem freilaufenden Kamel kann ich in Zürich leider nicht dienen, dafür aber hatten wir einen super tollen Nähtreff in Bern, mit ganz vielen Bloggerinnen...das hätte dir sicher auch toll gefallen...(ich glaube aber, der Mini Pfau bevorzugt ganz sicher das Kamel...)...

    LG Pünktchen Punkt

    AntwortenLöschen
  5. Ich hätt auch erstmal blöd geguckt! ,-) WE war supi, einiges im künftigen Kinderzimmer geschafft, Zeit mit Freunden verbracht, am Decksteiner Weiher KUBB gespielt...tja und nun hocke ich wieder am Schreibtisch, noch 3 Tage :-)) LG und eine tolle Woche!

    AntwortenLöschen
  6. Gestern war doch der erste Schönwetter-Wochenend-Tag, oder? Und als ich gegen Abend zu Freunden radelte, geriet ich erst in eine Bratwurstwolke, dann in einen Grillfleischdunst und überall Menschen, die auf der rasch aus dem Keller geholten Gartenbemöbelung saßen und unter Zuhilfenahme von alkoholischen Gertänken den warmen Frühlingsabend begossen. Wir dann auch.
    Liebe Grüße die Billa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Vanessa - oh wie herrlich. Über das Kamel musste ich sehr lachen, da es bei uns eine ganz ähnliche Geschichte gibt. Allerdings mit einem "freilaufenden", herrenlosen Lama, das umhereilte. Bis jemand die Polizei alarmierte, die sich ihrerseits jedoch vergaukelt fühlte und den Hinweis beim ersten Anruf nicht ernst nahm :-)
    Das Wochenende haben wir auch sehr genossen, bei so schönem Sonnenschein und blauem Himmel auch nicht verwunderlich. Drücken wir mal die Daumen, daß sich der Wonnemonat Mai samt Frühling sich auch weiterhin von der allerbesten Seite zeigen...

    Liebe Grüße ins benachbarte Köln,

    Sabine

    PS: Ich weiß schon warum wir mit unseren seinerzeit nicht schulpflichtigen Kindern immer im Mai in Urlaub gestartet sind - es ist einfach ein herrlicher Monat!

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Vanessa,
    Da hätten meine beiden Jungs und ich aber große Augen gemacht.... Man trifft ja nicht alle Tage ein Kamel!!
    Wir haben am Freitag eins im Zoo besucht.
    Heute Abend gibt es ein paar Fotos zu bestaunen....

    Ich bin gespannt auf deine Mutter-Vatertags-Geschenke.... Was das wohl wird????

    Wir werden am Donnerstag grillen und vielleicht gibt es dann auch ein Erdbeerbad

    Ganz liebe Grüße nach Köln

    Jenny

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, so ein Trampeltier in freier Wildbahn zu treffen! Das war bestimmt aufregend!
    Das Sektbild sieht ja so lecker aus, hach... Fräulein und ich waren gestern den ganzen Tag im Garten, während der Lieblingsmann drinnen arbeiten musste. Abends war Fräulein so fertig, dass wir schnell was vom Chinesen geholt haben... wir hätten aber besser auch gegrillt, weil mir das Essen Schieteritis und Erbrechen beschert hat und es andauert... ich esse so schnell nichts mehr von da... aber den tollen, wonnig-sonnigen Mai können mir sebst die doofen Birkenpollen nicht vermiesen!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Vanessa,
    ich fange mal von unten an und weite das "yummy!" direkt mal auf den Hintergrund aus.
    Der Blick hinter die Kulissen deiner Gläschen-Geschenk-Schmiede gefällt mir auch. Irgendwie positiv chaotisch (denn es ist ja immer wieder schön zu sehen, dass auch auf fremden Fußböden gebastelt wird. Sind das übrigens kleine gestempelte Wimpelchen auf der Tortenspitze?).
    Womit ich nun auch bei Bild eins angelangt wäre und damit gleichzeitig bei der Frage: Wieso in aller Welt passiert mir sowas eigentlich nie? So, und diese Ungerechtigkeit muss ich jetzt erst mal verarbeiten.
    Die einen schönen Abend + liebe Grüße,
    Naomi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...