Montag, 8. Oktober 2012

Woran merkt man das Herbst ist?!

...an den unzähligen Kürbisbildern und Kürbisrezepten in der Bloggerwelt.

Gut, anscheinend muss ja was dran sein, wenn jedes Jahr aufs Neue alle so begeistert davon sind. 

Meine erste Kürbissuppe habe ich letztes Jahr gekocht (natürlich, weil ich die diversen Rezepte plötzlich täglich vor Augen hatte) und endlich konnte ich verstehen, weshalb alle so angetan davon sind.

Also musste das nächste Kürbisrezept her, und zwar dieses hier.


Herrn Pfau hat's sehr gut geschmeckt, mir leider nicht so - was aber definitiv nicht an dem Rezept lag, sondern nur an der Tatsache, dass ich kein Fan von Kürbis in der unpürierten Version bin.

Alle Kürbisliebhaber sollte diese Variante jedoch mal testen. Guten Appetit!

***

P.S. Vielen Dank für eure Kommentare zu meinem verregneten Pulli. Ja, den werde ich euch demnächst nochmal genauer zeigen.


3 Kommentare

  1. yam yam das sieht aber echt lecker aus...

    und dein pulli ist echt wahnsinnig toll *_*

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mit Kürbis bin ich bislang auch nur so lauwarm geworden. Als Suppe mag ich ihn inzwischen ganz gerne, muss aber auch nicht jeden Tag sein. Am liebsten ist er mir immer noch zum Anschauen! Was für Farben und Formen es da gibt, finde ich immer wieder faszinierend.
    Liebste Grüße, Naomi

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin auch bislang einzig und allein Kürbissuppen-Fan, alles andere hat mir bislang auch nur so mittel geschmeckt. Was gar nicht geht ist eingelegter Kürbis, brrrrr...
    Liebe Grüsse, Sabine

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...