Montag, 23. Juli 2012

Geburtstagsgastpost von Steffi {glasklar+kunterbunt}

Danke, für eure Besuche und netten Kommentare in den letzten sieben Tagen! Ich freue mich wirklich sehr, dass euch die Geburtstagswoche gefällt und ihr so zahlreich mitfeiert.

Mir ist es daher eine besonders große Freude, dass ich euch heute als letzte Gastbloggerin Steffi und ihren Blog glasklar+kunterbunt vorstellen darf!

Wer schon länger hier mitliest, der weiß ja bereits dass ich eine große Verehrerin von Steffis Blog bin (nun ja, man könnte es auch Groupie nennen). Denn mal ganz abgesehen von ihren wirklich großartigen kreativen Fähigkeiten (Häkeln, Stricken, Nähen und das Herstellen von Glasperlen) sind Steffis Fotografiekünste der absolute Wahnsinn! 
Es gibt - ungelogen - kein Posting, bei dem ich nicht total begeistert, staunend (und ja, ich gebe es zu, auch ein klitzekleines bißchen neidisch) vor dem PC sitze und Steffis Fotos anschaue anhimmel.
Fragt mal Herrn Pfau, der muss sich das ständig anhören! Allerdings teilt er meine Meinung, ganz besonders seit diesem Post ("Das "Ding" sieht so echt aus - als ob es gleich aus dem PC herauskommen würde.").

Steffi habe ich ebenfalls über das Bloggen kennengelernt und dabei festgestellt, dass wir nur ca. 500 m auseinander wohnen. Kurze Zeit später haben wir uns auf einen Kaffee getroffen. Wie es der Zufall wollte, suchten Steffi und ihre Familie zu dieser Zeit eine größere Wohnung und in unserem Haus wurde gerade eine frei. Seit Anfang 2012 sind wir somit waschechte Nachbarinnen, was das Klönen & Kaffeetrinken logistsich gesehen natürlich extrem erleichtert - zumal ich liebend gerne auf Steffis gemütlicher Küchenbank sitze. Von ihrem leckeren selbstgemachten Sushi ganz zu schweigen.

Genug geschrieben. Genießt die wunderbaren Fotos meiner Lieblingsnachbarin Steffi und bestaunt ihre tolle DIY Idee!

Kurze Notiz am Rande: noch bis heute 23.59 Uhr habt ihr die Chance diese Gretelies Wendetasche zu gewinnen! Viel Glück.
___________________________________________________________________________________


 Wie wahrscheinlich jeder Gastblogger freue ich mich riesig dabei sein zu dürfen.
Bei Frollein Pfau ist es mir jedoch eine besondere Ehre. Nicht nur ihr Blog ist mir ans Herz gewachsen und weckt bei mir Heimatgefühle, sondern auch die Frau die dahinter steckt ist inzwischen fester und sehr willkommener Bestandteil meines Alltags. Was vielleicht etwas übertrieben klingt, läßt sich dadurch erklären, daß wir Nachbarn sind - nicht ein bischen, sondern so richtig. Unsere Kinder sind in einem Alter, in dem sie miteinander spielen können, während wir Muttis ganz klassisch bei Kaffee und Kuchen (hab ich schon erwähnt, daß sie ganz fantastisch backen kann?) über die bunte Bloggerwelt, Nähen oder einfach den Kölner Alltag klönen. Ich kann euch versichern, das Frollein Pfau ist absolut authentisch und spiegelt sich zu 100% in ihrem Blog wieder - bunt, kreativ, unternehmungslustig, warmherzig ... um nur einige wenige zu nennen.
Ich freue mich über ein Jahr "Frollein Pfau" und hoffe es werden noch ganz viele weitere!

So, nun gehts aber los:

Wenn es etwas zu Feiern gibt, sind die Geschenke meist nicht weit. Die wollen natürlich verpackt werden - und genau dazu hab ich mir ein paar Gedanken gemacht.
Ausgangspunkt ist mein All-Time-Favorite Packpapier, denn das passt zu nahezu jeder Gelegenheit.


Ob bestempelt, bemalt, beklebt, mit Tortenspitze versehen - oder einfach in Natura mit bunter Schleife. Warum nicht einfach mal benäht? Kennt ihr das: auf der Unterfadenspule befindet sich zum Nähen zu wenig und zum Wegschmeißen zu viel Garn? Genau für diesen Fall liegt neben meiner Maschine immer ein Stück Packpapier in beliebiger Größe. Meine Nähmaschine verfügt über eine nette Auswahl an Zierstichen - die habe ich noch nie verwendet (zumindest nicht auf Stoff) - die machen sich bestimmt auch auf Geschenk-Pack-Papier super. Farben und Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

In meinem Beispiel habe ich dennoch den guten alten Geradstich verwendet um dem ganzen ein wenig Farbe einzuhauchen, jedoch das schmückende Beiwerk der Verpackung nicht untergehen zu lassen.
Dafür habe ich mich erstmalig in Origami geübt. Laßt euch von dem Wort Origami nicht abschrecken, hier gibts nur die "Light" Version - mehr traue ich weder meinen Fingern, noch meiner Geduld zu.
Lucky stars nennt sich das Modell, an dem ich mich versucht habe. Hier findet ihr z.B. eine Anleitung, mit der auch ich es geschafft habe, aus einfachen Papierstreifen, kleine Sterne zu falten.


Ich habe dazu Papier mit kleinen Sternen bedruckt (bzw. der Drucker wars). Man kann aber auch prima Zeitungspapier, Geschenkpapier o.ä. verwenden (alles unter 80g/m² eignet sich, zu dünn sollte es aber auch nicht sein). Dieses habe ich in 1,3 cm breite Streifen geschnitten, die eine Länge von ca. 20 cm hatten - aber auch da kann man variieren, ganz nach eigenem Geschmack und gewünschter Sternengröße.


Diejenigen, die sich bisher nicht von dem Wort "Origami" abschrecken lassen haben und bis hierhin durchgehalten haben: die ersten paar Sterne sind keine Augenweide, aber da sie wirklich schnell gefaltet sind, lohnt es sich durchzuhalten (ab dem Fünften benötigt man auch keine Anleitung mehr).
Nach dem Falten werden die Sterne einfach auf einen zweifachen Nähfaden gefädelt.


Fertig sind Geschenkpapier und Deko für oben drauf!


Solch eine Geschenkverpackung ist natürlich nicht "mal eben" gemacht - doch manches unspektakuläre Geschenk (Opas Rasierwasser o.ä.) kann vielleicht ein kleines Extra gebrauchen.















10 Kommentare

  1. Eine schöne Gschichte mit euch beiden - kann mir gerade sehr gut vorstellen, wie ihr zwei so zusammen Kaffee schlürft:)!
    Eine schöne Geschenkpapier-pimp-it-up-Idee!!!

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht supertoll aus. Für Geschenke-Einpack-Tipps bin ich immer dankbar, weil ich so eine Niete darin bin... ;-)
    viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, merk ich mir!! Und Steffis tollen Blog lese ich ab jetzt auch regelmäßig...
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  4. Es sieht so schön aus!
    Und ein super Tipp für die fast leere Unterspule.
    Ganz liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Suuuuperidee!
    Das sieht echt klasse aus! An den Sternen versuche ich mich auch mal ;)
    Liebe sonnige Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Danke, für die schönen einleitenden Worte!
    Liebe Grüße von der Nachbarin

    AntwortenLöschen
  7. Was für Neville Geschichte!!! Herrlich schön... Zwei Gleichgesinnte haben sich gefunden.... *schwärm*

    AntwortenLöschen
  8. Die Idee mit dem Geschenkpapier ist ja toll. Muss ich mir merken.
    Lg Anna

    AntwortenLöschen
  9. Alles Gute zum Bloggeburtstag!!!

    VLG Steffie

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...