Samstag, 13. August 2011

DIY Bilderwand

Familie Pfau hat eine Wand im Wohnzimmer, genauer gesagt vier davon.

Nun gut, diese Tatsache allein ist nicht gerade außergewöhnlich. Aber besagte Wand ist recht groß - und war einfach immer zu kahl.

Aber das ist jetzt vorbei....tatatataaaaa, darf ich vorstellen: unsere neue Bilderwand! EDIT: mittlerweile unsere alte Bilderwand. Denn die neue Wand gibt's jetzt hier zu sehen KLICK.

Herr Pfau hat zunächst einmal die Wand in einem dunklen Grauton gestrichen, während Frollein Pfau auf dem Flohmarkt nach diversen Schätzchen (Bilderrahmen) Ausschau hielt - und fündig wurde. Ziel war es, möglichst viele unterschiedliche Rahmen und Motive zu finden (was geklappt hat).

Und DAS kam dabei heraus:






4 Kommentare

  1. Wie witzig ist das denn? Habe gerade deinen Kommentar gelesen und bin über die Grüße aus der Nachbarschaft gestolpert. In anbetracht der Größenverhältnisse hier in Köln, bist du tatsächlich meine Nachbarin. Wir sind uns bestimmt schonmal über den Weg gelaufen.
    Ganz herzliche Grüße einmal um die Ecke von Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    Dein Blog habe ich gerade entdeckt ... und bin ganz begeistert von Deinen tollen Fotos.
    Die Bilderwand ist absolut genial! So viele unterschiedlich Rahmen ... da gibt es ja viel zu sehen. Eure Gäste stehen bestimmt immer eine ganze Weile davor ;o)

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. @Steffi: bestimmt! Denn schließlich gibt's am Ende eurer Straße die weltbesten Brötchen :). Ich werde jetzt mal die Augen nach Dir aufhalten!

    @Martina: vielen Dank! Ja, das stimmt - wenn Besuch kommt, werden erstmal die Bilder angeschaut...auch eine Möglichkeit seine Gäste zu unterhalten.

    Euch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße*

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...